Urtikarianetzwerk Ruhr bei Nesselsucht



Nesselsucht

Hilfe bei Nesselsucht in Essen

Die dauerhafte Symptomfreiheit für jeden Patienten ist das erklärte Ziel der aktuellen medizinischen Leitlinien zur Nesselsucht-Therapie.

Bei schweren und chronischen Verläufen werden Antihistaminika verschrieben. Helfen sie nicht, können Patienten mit chronischer spontaner Urtikaria eine andere Nesselsucht-Therapie z. B. ein Biologikum, das Anti-IgE Omalizumab, mit dem in vielen Fällen der chronischen Verlaufsform durch eine monatliche Injektion eine wirksame Krankheitskontrolle und Beschwerdefreiheit erreicht werden kann, beim Arzt erfragen.

Jedoch gibt es bislang weiterhin keine Nesselsucht-Therapie, mit der eine chronische Urtikaria geheilt werden kann. Mit einer Ausnahme: Es werden konkrete behandelbare Auslöser gefunden. Doch das passiert nur bei wenigen der mehr als 800.000 Menschen, die in Deutschland aktuell an einer chronischen spontanen Urtikaria (csU) leiden.